Februar 2019 - 3 MIN Lesedauer

Im Gespräch mit Hans Lüftenegger über Hydro2go

<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: image_alt in <b>/home/hoffyvz6ph0o/public_html/content/themes/dev_theme/single-post.php</b> on line <b>25</b><br />

Seit Ende März 2018 sind die „hydro2go“-Flaschen von Hans Lüftenegger erhältlich. Planungen und Firmengründung erfolgten bereits im Oktober 2017. Mittlerweile hat er sich vor allem in der Zielgruppe der Wanderer und Bergsteiger etabliert, sich einen Namen gemacht. „Es hat sich entwickelt. Der Erfolgsweg eines Produktes ist am Anfang noch nicht erkennbar.“ Auf den Markennamen hydro2go kam er nach viel Recherche im Internet.

 

„Ich habe etwas  mit Bezug zu Wasser gesucht. Es ist mein Label. Die Menschen kaufen Marken. Ich versuche mich vom Rest abzuheben, in dem ich eine Marke langfristig aufbaue und positioniere.“

 

 

 

Geschäftsleitung

 

 

In Singapur lebt der Lungauer (Bundesland Salzburg) Hans Lüftenegger mit seiner jungen Familie bereits seit 2006. Er ist Hersteller, Designer, Marketing- und Vertriebsleiter in einer Person. Auf Facebook oder Instagram vernetzt er sich mit Freizeitmenschen. „Das Geschäft ist profitabel, aber von selbst greift nichts. Es ist harte Arbeit und erfordert eine Aufbauarbeit von Jahren.“ Drei Hauptprodukte hat er aktuell in seinem Sortiment: Titan-, Edelstahl- und Glasflachen. Im März kommen außerdem Kinder-Bottles auf den Markt.

 

 

 

 

Produktion

 

 

Der Großteil aller Waren die im Umlauf sind, werden in China produziert. „Egal ob Markenware und egal welche Produktrichtung: Viele Betriebe sind mit den Produktionskosten in Europa nicht konkurrenzfähig und die meisten Verkäufer sind nicht in Europa registriert. Es ist ein Weltmarkt, in den Ländern außerhalb von Europa gibt es andere Steuerkonditionen.“  Der Flaschenvertrieb ist dennoch sein Hobby und die Umsätze ein Nebenverdienst. „Das Geschäftsmodell ist interessant aber nicht ohne Risiko. Auf Amazon gibt es strenge Regeln. Im schlimmsten Fall wird dein Kanal gesperrt.“ Drei Hersteller in China produzieren seine Flaschen, kommuniziert wird nur online.

 

 

Produkte

 

 

Die Suche nach einer guten BPA-freien Trinkflasche ist vor allem eine Frage nach dem richtigen Material. Einerseits soll sie keine bedenklichen Stoffe enthalten – vor allem kein Bisphenol A (BPA): Die Chemikalie wird für viele Flaschen aus Plastik, insbesondere bei PET-Einweg Wasserflaschen, verwendet und steht im Verdacht, im Körper wie ein Hormon zu wirken.

Andererseits soll eine wiederverwendbare Trinkflasche möglichst leicht sein, damit sie sich einfach transportieren lässt. Man sollte sie außerdem gut reinigen können, idealerweise in der Spülmaschine, sie sollte dicht sein und natürlich sollte sie möglichst lange halten.

 

 

 

 

 

Tritan-Trinkflaschen

 

 

Das synthetische Polymer Tritan copolyester wird von der US-Firma Eastman® hergestellt. Der thermoplastische Kunststoff ist geschmacksneutral, lebensmittelecht, wärmebeständig, bruchsicher und spülmaschinenfest. Der Klick-Öffner mit Sicherheitsverschluss sorgt für absoluten Auslaufschutz und macht die Flasche 100% dicht. Die Tritan-Trinkflaschen sind außerdem sehr leicht und stabil, was sie perfekt für sportliche Aktivitäten macht. Weiters wird durch eine innovative Trinköffnung eine schnelle Flüssigkeitszufuhr gewährleistet. Mit einer Temperaturbeständigkeit von -10°C bis 93°C begleiten dich die Flaschen sowohl auf den Gipfel, als auch in den heißen Süden.

 

 

 

 

 

Edelstahl-Trinkflaschen

 

 

Eine Trinkflasche aus Edelstahl ist umweltfreundlicher als ein Großteil der Konkurrenz. Edelstahl ist recycling-fähig, schadstofffrei und hat einen sehr geringen Verschleiß. Das heißt, die Edelstahl Trinkflasche ist langlebiger und hochwertiger als herkömmliche Trinkflaschen. Optimal sind Thermoskannen und -flaschen für Sport und Outdoor-Aktivitäten. Besondere Beliebtheit finden die Vakuumflaschen bei Outdoor Sport Freunden z.B. am Berg, beim Wandern, Trekking, Hiking, Touren, Klettern und Camping. Vakuum-isolierte Edelstahl Trinkbehälter halten die Temperatur der Getränke nämlich sehr lange auf gleichem Niveau (bis zu 12 Stunden warm und 24 Stunden kalt).

Um sich deinen Gewohnheiten perfekt anpassen zu können werden alle Thermosflaschen mit jeweils einem Universal-, Kaffee-Tee- und Karabinerverschluss bestückt.

 

 

 

 

Glasflaschen

 

 

Eine Trinkflasche aus Glas ist von allen genannten die beste Alternative um die Umwelt zu unterstützen. Sie sind dazu optimal für Uni, Büro, Yoga, Sport, zuhause. Für unterwegs empfiehlt es sich durch gute Schutzhüllen (Kork, Silikon, Neopren…) die Glas Trinkflaschen vor Stürzen zu sichern. Das Material garantiert geschmacksneutral zu sein und sorgt für einen länger frischen Geschmack jeglicher Getränke. Außerdem sondert das Material keine belastenden Stoffe ab, sodass du aus einer Trinkflasche Glas ohne Bedenken trinken kannst. Deine Getränke in der Flasche verändern ihren Geschmack und Geruch aufgrund der Flasche nicht, wie es bei bestimmten Kunststoffflaschen der Fall sein kann.

 

 

Die Qual der Wahl

 

 

Grundsätzlich muss jeder selbst abwägen, welche Trinkflasche am besten für die persönlichen Bedürfnisse geeignet ist. Wer Wert auf bunte Farben und einen sichtbaren Flüssigkeitsstand mit Maßeinteilung Wert legt, sollte sich definitiv eine Tritan Trinkflasche oder Glasflasche zulegen. Wem der Aspekt der Nachhaltigkeit wichitg ist, sollte ebenfalls zu einer Glasflasche greifen. Für alle Sportler wird eine stabile Trinkflasche aus Edelstahl empfohlen. Die Langlebigkeit von Edelstahl ist im Vergleich zu den anderen Trinkflaschen unschlagbar, außerdem hält diese Getränke über einen langen Zeitraum gleichermaßen warm und kalt.

 

 

de_DE
en_US it_IT de_DE